Diese Feedbackmethode ist für Kinder bis 10 Jahre geeignet.

Die Kinder eurer Gruppe bekommen am Ende der Gruppenstunde hintereinander das Wort. Sie erzählen, welche Ereignisse sie heute traurig oder wütend gemacht haben.

Z. B.: „Mich hat es heute traurig/wütend gemacht, als…

… die anderen Kinder mich beim Spielen gestört haben.“

… ich nicht mitspielen durfte.“

… ich beschimpft wurde.“

… die/der Betreuer_in mir nicht richtig zugehört hat.“

Immer, nachdem ein Kind gesagt hat, was es wütend oder traurig gemacht hat, diskutiert ihr als Gruppe gemeinsam, was ihr tun könnt, damit diese Wut oder Traurigkeit in der nächsten Gruppenstunde nicht mehr aufkommt. Schreibt die Ergebnisse eurer Diskussion in die Geteilten Notizen und speichert sie vor Ende der Konferenz ab.

Die Kinder können dabei die Erfahrung machen, dass Wut oder Traurigkeit aus ganz verschiedenen Anlässen entstehen kann. Sie sehen, dass andere Kinder dabei ähnlich oder auch ganz anders empfinden können.

Diese Methodenbeschreibung wurde von Alex Bühler fürs Internet bearbeitet.

 

__________

Habt ihr eigene Ideen, was ihr als ASJ-Gruppe gemeinsam in einer Videokonferenz unternehmen könnt? Lasst es uns wissen. E-Mail an a.buehler@asb.de oder ruft an: 0221/47605-209.