Bei diesem Spiel befragt ein_e Richter_in die Angeklagten in einem großen Mafiaprozess. Die Angeklagten verweigern jedoch die Aussage und lassen stattdessen ihre Anwältinnen und Anwälte für sich sprechen.

Zunächst müsst ihr jedem Gruppenmitglied eine Anwältin/einen Anwalt zuordnen.

Anschließend bestimmt ihr eine_n Richter_in. Die/der Richter_in fragt nun die Angeklagten nach Dingen, die nicht bereits allgemein in der Gruppe bekannt sind. Die/der Richter_in kann die Angeklagten z. B. nach Lieblingsbeschäftigung, dem Berufswunsch oder ähnlichem fragen. Antworten tun immer und unbedingt die Anwälte und sie dürfen dabei gerne fantasievoll sein.

Um euch gegenseitig besser kennenzulernen können die Gruppenmitglieder nach einer Runde verraten, wo ihre Anwältin bzw. ihr Anwalt richtig lag und wo sie/er das Gericht angeschwindelt hat. Ihr bestimmt so lange neue Richter_innen, bis ihr keine Lust mehr habt.

 

Diese Spielbeschreibung wurde von Alex Bühler fürs Internet bearbeitet.

 

__________

Habt ihr eigene Ideen, was ihr als ASJ-Gruppe gemeinsam in einer Videokonferenz unternehmen könnt? Lasst es uns wissen. E-Mail an a.buehler@asb.de oder ruft an: 0221/47605-209.