Alle Mitspieler_innen besorgen sich 10 Kieselsteine oder ähnliches. In den geteilten Notizen wird eine Buchführung über die Kieselsteine angelegt, in der zunächst für alle Spieler_innen 10 Kieselsteine eingetragen werden.

Es wird reihum gespielt. Wer an der Reihe ist, nennt eine Persönlichkeitseigenschaft wie z. B. Humor, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit usw. Nun schätzt sie/er für sich ein, wie sehr die genannte Eigenschaft auf sie/ihn zutrifft und legt dafür eine Anzahl Kieselsteine auf eine Seite. Zehn Steine bedeutet: trifft voll und ganz zu. Ein Stein bedeutet, trifft überhaupt nicht zu. Alle anderen Spieler_innen schätzen ebenfalls ein, wie sehr die genannte Eigenschaft auf die Person, die sie genannt hat, zutrifft.

Nun wird verglichen. Wer nicht genauso viele Steine zur Seite gelegt hat, wie die/der Spieler_in an der Reihe gibt den Differenzbetrag an sie/ihn ab. Die Tabelle in den geteilten Notizen wird entsprechend angepasst. Dann ist die/der nächste Spieler_in an der Reihe.

Diese Methodenbeschreibung wurde von Alexander Bühler fürs Internet bearbeitet.

 

__________

Habt ihr eigene Ideen, was ihr als ASJ-Gruppe gemeinsam in einer Videokonferenz unternehmen könnt? Lasst es uns wissen. E-Mail an a.buehler@asb.de oder ruft an: 0221/47605-209.