1. Kickerturnier der Arbeiter-Samariter-Jugend Bremen

Projektart

Soziales Projekt

Projektziele

Den Austausch und das Ankommen der geflüchteten Jugendlichen fördern. Mit dem Projekt vermitteln wir den Kindern und Jugendlichen soziales Engagement und stärken die Selbstbestimmung und Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Es handelt sich um ein niedrigschwelliges Angebot. Wir möchten den Austausch und das Miteinander zwischen den geflüchteten Jugendlichen und den ASJler/innen verstärken und fördern. Außerdem wollen wir mit dem Projekt unsere Jugendverbandsarbeit für Geflüchtete öffnen und geflüchtete Jugendliche für die ASJ gewinnen, was die Integration und das Lernen der deutschen Sprache fördert und die Vielfalt unserer ASJ-Gruppen erhöht. Die Kinder und Jugendlichen können sich untereinander vernetzen und voneinander lernen.

Zielgruppe

ASJler_innen und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Inhalte

Die Arbeiter-Samariter-Jugend Bremen plant ein Kickerturnier nach den flixen-Regeln (Bremer Start-Up "flixen"). Flixen steht für mobiles Kickern mit Flutlicht.

Durch die flixen-Regeln wechseln regelmäßig die Mitspieler/innen. So entstehen schnell Gespräche. Dein/e Gegner/in in einem Spiel, kann schon im nächsten Spiel dein/e Mitspieler/in sein. Bisher Fremde werden zu Freund/innen. Kickern ist so völkerverbindend wie der Fußballsport. Es ist ein Mieteinander und kein Gegeneinander. Gemeinsames Spielen, gemeinsames Gewinnen, aber auch Verlieren, verbindet.

Bei positiver Rückmeldung vonseiten der Teilnehmenden will die ASJ Bremen ein jährliches Event daraus machen.

 

Ablauf

Die Kickertische sind mobil und können überall aufgestellt werden. Die Mitspieler/innen melden sich mit einem Wunschnamen an und geben eine Einschätzung über ihr Können. Per Zufallsprinzip werden über einen Computer die Teams für die erste Spielrunde (Spieltag) ausgelost und für jede weitere dann auch. In jeder neuen Spielrunde wird mit einer/m neuen Partner/in gespielt, was den Austausch und das Kennenlernen sehr einfach gestaltet.

Das Ganze wird wie ein Sportturnier moderiert, welches von gemeinschaftlichen Essen von Snacks, Zusammensitzen und Musik begleitet wird, währenddessen auch von der ASJ-Jugendverbandsarbeit berichtet wird.

Kosten und Finanzierung

Kosten: ca. 1000 Euro.

Das Projekt wird durch das Integrationsbudget des Bremer Jugendrings gefördert.