Videokonferenztaugliche Gesellschaftsspiele

Einige Gesellschaftsspiele kann man gut in BBB-Videokonferenzen spielen. Bei manchen muss man evtl. geringe Veränderungen vornehmen. Oft reicht es wenn ihr als Gruppenleiter_in die Spielleitung übernehmt und selbst nicht mitspielt.

Hier ein paar Spiele, die gut in Videokonferenzen gespielt werden können und im Spielwarenhandel erhältlich sind:

 

Black-Stories/Yellow Stories

Das sind kurze Rätsel, in denen eine Situation beschrieben wird und die Teilnehmenden durch Ja-/Nein-Fragen und Kombinieren herausfinden müssen, was zu dieser Situation geführt hat. Black-Stories und Yellow-Stories sind als Kartenspiele im Spielwarenhandel erhältlich. Ein paar Black-Story-Rätselgeschichten findet ihr auch auf der Seite https://stopkidsmagazin.de/RATSEL/Black_Storys_Ratsel/black_storys_ratsel.html

 

Tick-Tack-Bumm

Bei Tick-Tack-Bumm geht es darum in verschiedenen Kategorien reihum möglichst schnell u.a. Wörter zu bilden oder Personen zu assoziieren. In jeder Spielrunde tickt die Zünduhr einer Zeitbombe und die Person, in deren Spielzug die Bombe explodiert erhält einen Minuspunkt. Das Spiel ist beendet, wenn eine_r die vorher vereinbarte maximale Anzahl an Minuspunkten erreicht hat.

Im Original wird eine Bombe von Spieler_in zu Spieler_in weitergegeben. Der Timer der Bombe läuft per Zufall immer unterschiedlich lang, sodass nicht berechenbar ist, wann sie explodieren wird.

Es gelten die gewöhnlichen Spielregeln mit ein paar Abwandlungen. In der Online-Variante muss zunächst festgelegt werden in welcher Abfolge die Spielenden an der Reihe sind. Die Gruppenleitung übernimmt die Spielleitung. Ihr liegt das Original-Spiel vor. Sie zieht die Karten, legt per Würfel die Kategorie fest und schreibt die zu erfüllende Aufgabe in den öffentlichen Chat von BBB. Die Spielleitung legt außerdem für jede Spielrunde die Zeit bis zur Explosion der Bombe neu fest und teilt mit, wenn die Zeit abgelaufen, die Bombe also explodiert ist. Einen Rückwärts-Timer findet man z. B. unter https://webuhr.de/timer/

 

Arschkarte

Im Spiel Arschkarte muss man die Antworten auf so verrückte Fragen wie „Wie hoch kann ein Maiskorn bei der Zubereitung von Popcorn hüpfen?“ schätzen. Die Spieler_innen geben zunächst alle einen Tipp ab. Anschließend schätzen sie ein, welcher Tipp am zutreffendsten ist und welcher am weitesten daneben liegt. Punkte kriegt man, wenn man den zutreffendsten Tipp abgegeben hat und wenn man richtig eingeschätzt hat, wer am weitesten daneben lag.

Es gelten die gewöhnlichen Spielregeln. In der Online-Variante zieht immer die Spielleitung die Fragekarten und liest sie vor. Jede_r schreibt seine Antwort zunächst auf einen Zettel. Wenn alle das getan haben, lesen sie reihum ihre Antworten vor. Die Spielleitung fragt nun zunächst ab, wessen Antwort die Spieler_innen für am zutreffendsten halten. Anschließend werden die Arschkarten verteilt. In der Online-Variante jedoch, indem alle Spieler_innen den Namen der Person in den öffentlichen Chat von BBB schreiben, deren Antwort sie für die am weitesten daneben liegende halten. Die Punktetabelle wird in den Geteilten Notizen geführt.

Diese Spielbeschreibung wurde von Alex Bühler fürs Internet bearbeitet.

 

__________

Habt ihr eigene Ideen, was ihr als ASJ-Gruppe gemeinsam in einer Videokonferenz unternehmen könnt? Lasst es uns wissen. E-Mail an a.buehler@asb.de oder ruft an: 0221/47605-209.