Allgemeine Geschäftsbedingungen für Großveranstaltungen der ASJ Deutschland

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Großveranstaltungen der ASJ Deutschland

Stand 25.03.2022

1. Vertragspartnerin
Vertragspartnerin für die Großveranstaltungen ist die Arbeiter-Samariter-Jugend Deutschland im ASB Deutschland e.V., Sülzburgstr. 140, 50937 Köln (im Weiteren „Veranstalter“ genannt).
 

2. Zahlungsvereinbarung
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges bis zur maximalen Teilnehmendenzahl berücksichtigt. Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung erfolgt auch die Zusendung der Rechnung, die sofort und ohne jeglichen Abzug zu begleichen ist. Nur vor Beginn der Großveranstaltungen eingegangene Zahlungen berechtigen zur Teilnahme. Zahlungen erfolgen als Überweisung auf das Konto der ASJ Deutschland. Dies gilt nicht für Veranstaltungen, die kostenfrei sind. Für Assistenzpersonen von Teilnehmenden mit Unterstützungsbedarf werden bei ASJ-Veranstaltungen der Bundesjugend keine Seminar-, Verpflegungs-, Fahrt- oder Übernachtungsgebühren erhoben.
 

3. Veranstaltungsdauer und -ort
Die Veranstaltungsdauer und der Ort werden in der Ausschreibung bekannt gegeben.
 

4. Teilnehmendenkreis
Der Teilnehmendenkreis wird in der Ausschreibung festgelegt. Zusätzliche Personen außerhalb des Teilnehmendenkreises gelten als Gäste.

 

5. Teilnahmebeitrag
Der Teilnahmebeitrag wird vom Veranstalter in der Ausschreibung mitgeteilt.

6. Reisekosten
Die ASJ Deutschland erstattet für Teilnehmende und Betreuungspersonen keine Reisekosten.

7. Gäste
Gäste müssen separat angemeldet werden und erhalten ebenfalls eine separate Anmeldebestätigung. In der Anmeldebestätigung ist der im Voraus zu zahlende Kostenbeitrag auszuweisen. Gäste haben sich an die für die Veranstaltung geltenden Regeln zu halten und den Anweisungen der Verantwortlichen Folge zu leisten.


8. Unterkunft
Eine Unterbringung in Einzelzimmern ist nicht vorgesehen. Sofern eine Unterbringung in Einzelzimmern gewünscht wird, kann bei freien Kapazitäten eine verbindliche Buchung über uns erfolgen. Die Mehrkosten sind vom Teilnehmenden selbst zu tragen.
 

9. Stornierung
Die Stornierung der Teilnahme ist dem Veranstalter spätestens zu dem in der Veranstaltungsausschreibung genannten Termin vor Veranstaltungsbeginn schriftlich mitzuteilen. Der bereits bezahlte Beitrag wird in diesem Fall erstattet. Bei Stornierung der Teilnahme nach dem genannten Termin wird der Beitrag vollständig fällig. Ferner behält sich der Veranstalter vor, zusätzliche Stornokosten in Rechnung zu stellen.
 

10. Ausfall der Großveranstaltung
Bei Ausfall der Großveranstaltung wegen zu geringer Teilnehmendenzahl, eines vom Veranstalter nicht zu vertretenden Grundes oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung.
Bei Absage der Großveranstaltung durch die ASJ Deutschland aus den oben genannten Gründen besteht Anspruch auf volle Rückerstattung des Teilnahmebeitrags. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.


11. Haftung
Für mitgeführte Gegenstände, die abhandenkommen, oder für sonstige unmittelbare und mittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.
Darüber hinaus haftet der Veranstalter nur im Falle von vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln. Dem Teilnehmenden obliegt es, dieses und den entstandenen Schaden nachzuweisen.

 

12. Umgang mit Suchtmitteln
Für Veranstaltungen der Arbeiter-Samariter-Jugend Deutschland gelten die Richtlinien zum verantwortungsvollen Umgang mit Suchtmitteln.

 

13. Ausschluss von der Veranstaltung 
Sollten Teilnehmende aufgrund grober Verstöße gegen bestehende Gesetze, die Hausordnung, der Gefährdung Anderer oder der wiederholten Missachtung von Anweisungen der Aufsichtführenden, von der Veranstaltung ausgeschlossen werden müssen, hat die/der Teilnehmende die Kosten der Rückfahrt selbst zu tragen. Bei Minderjährigen erfolgt eine Kontaktaufnahme mit der/dem Erziehungsberechtigten. Auf Wunsch der/des Erziehungsberechtigten wird die/der Teilnehmende von einer Aufsicht führenden Person begleitet. Die daraus entstehenden Kosten werden in Rechnung gestellt.

14. Versicherungsschutz

Alle Teilnehmer_innen an Veranstaltungen der ASJ Deutschland sind über den ASB haftpflicht- und unfallversichert. Genauere Infos sind den Versicherungsbedingungen zu entnehmen.


15. Schlussbestimmungen
Für diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sie bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesen Bedingungen abweichende Regelungen und Nebenabreden sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden. Der Gerichtsstand für die Vertragspartner ist Köln.